140 neue Ar­beitsplät­ze bei der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung Knapp­schaft-Bahn-See (DRV KBS) in Cott­bus

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) überträgt für die kommende Förderperiode 2021-2027 die Administration von Förderprogrammen des Europäischen Sozialfonds (ESF) auf die DRV KBS

Dr. Manfred Schmidt - Vizepräsident BVA - ,  Hubertus Heil - Bundesminister - und Bettina am Orde - Ersten Direktorin der DRV KBS Dr. Manfred Schmidt - Vizepräsident BVA - ,  Hubertus Heil - Bundesminister - und Bettina am Orde - Ersten Direktorin der DRV KBSBildVergroessern



Im ersten Schritt werden 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRV KBS in den neuen Aufgabenbereich in Köln und Cottbus vom Bundesverwaltungsamt (BVA) eingearbeitet. Bereits ab dem 1. September 2020 wird die DRV KBS am Standort Cottbus laufende Projekte in eigener Zuständigkeit für die gegenwärtige Förderperiode 2014-2020 vom BVA übernehmen. Dies betrifft die administrative Umsetzung der drei ESF-Programme „rückenwind“, „Fachkräfte sichern“ und „ESF-Integrationsrichtlinie Bund“ sowie den „Europäischen Hilfsfonds für am stärksten benachteiligte Personen (EHAP)“.

In Berlin wurde am 12. Dezember die entsprechende Verwaltungsvereinbarung zur Übertragung der ersten vier Förderprogramme vom Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil und der Ersten Direktorin der DRV KBS, Bettina am Orde unterzeichnet. Für das BVA zeichnete der Vizepräsident Dr. Manfred Schmidt die Vereinbarung zur Ausgestaltung eines nahtlosen Aufgabenübergangs zwischen den beiden Institutionen mit.

„Wir freuen uns, dass wir mit der Unterzeichnung der Verwaltungsvereinbarung der Aufgabenübertragung und damit auch der Schaffung von bis zu 140 Arbeitsplätzen in einer vom Strukturwandel betroffenen Region, am Standort Cottbus, einen weiteren Schritt vorangekommen sind“, so Bettina am Orde.

Hintergrund: Der Bundestag hat zuvor mit der Änderung des Gesetzes zur Errichtung der DRV Bund und der DRV Knappschaft-Bahn-See (RVBund/KnErg-ÄndG) am 22. November 2019 die rechtliche Grundlage geschaffen, der DRV KBS neue Aufgaben im Bereich der Administration von Förderprogrammen und -projekten des Bundes übertragen zu können. Durch die Übernahme der neuen Aufgabe der Administration des ESF werden von Beschäftigten der DRV KBS am Standort Cottbus ab der nächsten ESF-Förderperiode 2021 bis 2027 mehrere Milliarden Euro für Förderprojekte bundesweit verwaltet.