KNAPP­SCHAFT und die Klaus-Fi­scher-Fuß­ball­schu­le

„Komm Silas…“, „Bewegen, Bewegen!“, „Hopp, hopp, hopp“ klingt es über den Sportplatz in der saarländischen Gemeinde Eppelborn beim dortigen Fußballverein. Die Stimme gehört zu Gerd Zewe, langjähriger Bundesliga-Kicker und heute im Trainerteam der Klaus-Fischer-Fußballschule. Er hat seine Schützlinge erst am Morgen kennengelernt und doch kann er nach ein paar Runden auf dem Platz schon jeden einzelnen mit Namen ansprechen. Das schafft schnell Vertrauen in der Runde. 27 Nachwuchsfußballer zwischen 7 und 15 Jahren aus dem Saarland sind in 2 Teams aufgeteilt angetreten um neben dem normalen Training in ihrem Verein auch mal vom Erfahrungsschatz der Ex-Profis rund um den Fallrückzieher der Nation Klaus Fischer zu profitieren.

Klaus Fischer Fussballschule BildVergroessern

Am Morgen hatte Vereinsvorsitzender Günter Schmitt die Kinder und ihre Eltern auf der modern gestalteten Trainingsanlage begrüßt. Wegen Hochwasser war vor einigen Jahren der alte Platz zerstört worden. Was an gleicher Stelle neu entstanden ist, wird auch von den Profis honoriert: moderner Kunstrasen und eine hochwertige Außenanlage. Während die Kids die Trainingseinheiten absolvieren – von leichten Ballführungsübungen über Schusstechnik bis zu kleinen Testspielen – halten sich noch ein paar interessierte Eltern und Großeltern am Spielfeldrand auf. Trotz heißen Temperaturen ist man ja stolz auf den Nachwuchs. In unmittelbarer Nähe ist auch der Info-Stand der KNAPPSCHAFT aufgebaut.

Zurück auf dem Platz macht sich die Hitze bemerkbar. Die aufmerksamen Trainer sorgen immer wieder für Trinkpausen und im 4-stündigen Trainingsprogramm pro Tag ist natürlich auch eine leckere Mittagspause eingeplant, in den sich gestärkt wird, aber auch nochmal durchgeatmet werden kann. Die Hygienemaßnahmen, die Zeichen der Zeit im Jahre 2020 werden selbstverständlich auch umgesetzt. Gruppen werden nicht durchmischt, nachdem sie sich einmal gefunden haben und regelmäßige Desinfektion wird immer wieder ins Gedächtnis gerufen.

Klaus Fischer Fussballschule BildVergroessern

Für den ex-Profi Gerd Zewe sind die Termine im Saarland auch eine kleine Herzenssache. In einem Dorf bei Neunkirchen aufgewachsen, startete er seine Karriere in höheren Liga-Gefilden bei der dortigen Borussia in der Regionalliga Südwest bevor er dann bei Fortuna Düsseldorf in der Bundesliga durchstartete und auch als Nationalspieler an der WM in Argentinien teilnahm.

Die Klaus-Fischer Fußballschule versteht sich seit über 20 Jahren als Zugabe zum normalen Trainingsalltag für aufstrebende Talente. Sie will keine Konkurrenz zum Vereinstraining darstellen, sondern auch für neue Impulse im Training sorgen, indem sie ein komprimiertes Programm über mehrere Tage in den Ort bringt. Zugpferd ist selbstverständlich Klaus Fischer als prominenter Schalker Spieler und Trainer. Fußballvereine können sich bei Interesse direkt über die Homepage der Fußballschule für einen Termin bewerben.

Zurück zur "Regionaldirektion Saarbrücken"