Knapp­schafts­kli­ni­kum Saar -​ Sulz­bach ist jetzt selbst­hil­fe­freund­lich

Die Urkunde des Selbsthilfefreundlichen Krankenhaus Sulzbach

Selbsthilfefreundliches Krankenhaus Sulzbach

Ein Bild aller Beteiligten des Selbsthilfefreundlichen Krankenhaus Sulzbach

In einer Feierstunde im Beisein des saarländischen Gesundheitsministers Dr. Magnus Jung hat der Standort Sulzbach des Knappschaftsklinikums Saar eine Auszeichnung erhalten. Das Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“ überreichte die Zertifizierung als selbsthilfefreundliches Krankenhaus an Klinikchefin Andrea Massone. Vorweg gegangen war ein monatelanger Prozess des Aufbaus von Strukturen durch das Qualitätsmanagement in der Klinik sowie deren Abnahme durch das Netzwerk.

Gesundheitsminister Magnus Jung bei der Ansprache zur Verleihung der Auszeichnung selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Gesundheitsminister Jung lobte das Engagement der Knappschaftskliniken bezüglich der Errichtung von geregelten Wegen und Abläufen, über die Angehörige von Selbsthilfegruppen Betroffene im Krankenhaus bereits vor deren Entlassung kontaktieren und weitere Hilfe anbieten können. Für die KNAPPSCHAFT hielt Mathias Ney ein kurzes Grußwort in dem er auch die große Bedeutung dieser Auszeichnung für den medizinischen Verbund zwischen Kliniken und Krankenversicherung hervorhob. „Die KNAPPSCHAFT war schon vor über 100 Jahren Vorreiter, als beispielsweise einer der ersten Röntgenapparate weltweit im damaligen Knappschaftslazarett in Sulzbach Einzug hielt. Auch heute ist das Knappschaftsklinikum Saar weiter ganz vorne mit dabei“, so Ney.

Angela Staub bei ihrer Ansprache während der Veranstaltung in Sulbzbach

Auch für Angela Staub, Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe e.V., war die Verleihung der Auszeichnung ein weiterer, wichtiger Schritt im Saarland zu noch mehr Selbsthilfefreundlichkeit.

Die Verleihungsfeierlichkeit wurde begleitet von einem Selbsthilfetag im Foyer der Klinik, bei der sich einige der vor Ort vertretenen Selbsthilfegruppen einem breiten Publikum vorstellen konnten. Vertreterinnen und Vertreter der Selbsthilfegruppen waren auch bei der Verleihung anwesend.

Die KNAPPSCHAFT förderte den Aufbau der Selbsthilfefreundlichkeit der Klinik in Sulzbach über gesetzliche Mittel der Selbsthilfeförderung.

Zurück zur "Regionaldirektion Saarbrücken"