Knappschaft-Bahn-See: Organisation und Aufbau

Or­ga­ni­sa­ti­on der Knapp­schaft-Bahn-See

Ge­mein­sam er­folg­reich

Mit ihrem einzigartigen Verbund aus gesetzlicher Rentenversicherung, Arbeitgeberversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung, einem eigenen Medizinischen Netz, der Minijob-Zentrale, der Bundesfachstelle Barrierefreiheit und der Fachstelle rehapro nimmt die Knappschaft-Bahn-See in der Sozialversicherung einen besonderen Platz ein. Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick zur Organisation der Knappschaft-Bahn-See.

Die Geschäftsführung leitet die Geschäfte der Knappschaft-Bahn-See (KBS) und vertritt die Interessen der KBS sowie ihrer Versicherten. Für den Krankenversicherungsträger KNAPPSCHAFT vertritt sie auf der Ebene der Spitzenverbände die Sachentscheidungen über bundesweit einheitlich zu regelnde Probleme. In dieser Funktion gestaltet die KBS die Sozialpolitik mit.

Die Sozialversicherung der KBS zeichnet sich durch ihre Selbstverwaltung aus. Diese gibt Versicherten und Arbeitgebern die Möglichkeit, ihre Interessen und Vorstellungen einzubringen und die Verwaltung aktiv mitzugestalten.

Die Gleichstellung ist für die Knappschaft-Bahn-See von großer Bedeutung. Daher verfolgen die Gleichstellungsbeauftragten der KBS und ihre Stellvertreterinnen aktiv die Integration von Genderaspekten.

Eine gute Zusammenarbeit ist die Basis für erfolgreiche Arbeit. Daher hat die KBS ein Leitbild für Zusammenarbeit und Führung entwickelt. Das Leitbild richtet sich nach innen und außen und beschreibt die Grundprinzipien der KBS.

Un­se­re Struk­tu­ren Auf­bau und Or­ga­ni­sa­ti­on

Mehr zum Thema Über uns