Unsere Regionaldirektion in München | Knappschaft-Bahn-SeeAuf Wunsch kostenlose Hausbesuche

Auf Wunsch kos­ten­lo­se Haus­be­su­che

Ob neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, die Einführung von Pflegegraden oder das neue Begutachtungsverfahren – für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen hat sich in den vergangenen Jahren vieles verändert. Seit zehn Jahren kümmert sich der Pflegeberater der Krankenkasse KNAPPSCHAFT Stefan Güthlein in den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Schwandorf um die Sorgen und Fragen von Betroffenen und ihren Angehörigen. Welche Pflegeleistungen zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung? Ist häusliche Pflege möglich oder bieten sich Alternativen an? Wie sieht es mit Tages- und Nachtpflege oder Kurzzeitpflege aus? Welche unterstützenden Hilfsmittel stehen zur Verfügung?

„Die meisten Menschen möchten möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden wohnen. Wir unterstützen unsere Versicherten dabei und stimmen die Versorgung und den Hilfebedarf mit ihnen gemeinsam auf die persönlichen Bedürfnisse ab“, sagt Pflegeberater Stefan Güthlein. Im Jahr führt er ca. 200 Beratungen durch. Dafür besucht der Experte der KNAPPSCHAFT die Pflegebedürftigen auf Wunsch auch zu Hause. Dieser besondere Service der Kranken- und Pflegekasse KNAPPSCHAFT ist selbstverständlich kostenfrei.

„Über die Jahre hat der Bedarf an Beratung über die Angebote der Pflegeversicherung stetig zugenommen, dies liegt neben der steigenden Anzahl an Pflegebedürftigen auch an zahlreichen Leistungserweiterungen“, sagt Stefan Güthlein. Dass diese Angebote wahrgenommen werden, ist ein besonderes Anliegen der Pflegeberatung: „Vielen Menschen ist immer noch nicht bewusst, dass die Leistungen keine Wohltätigkeit des Staates sind, sondern Ihnen gesetzlich zustehen. Wir informieren deshalb nicht nur, sondern helfen im Bedarfsfall auch bei der Einleitung aller prophylaktischen Maßnahmen, um Folgeerkrankungen zu vermeiden“, so der Pflegeberater der KNAPPSCHAFT.

Wer eine Pflegeberatung benötigt, kann sich an die KNAPPSCHAFT in Amberg unter Tel. 09621 4908-58 oder per E-Mail an stefan.guethlein@kbs.de wenden.

Zurück zur "Regionaldirektion München"