Häusliche Krankenpflege | Knappschaft-Bahn-See

Häus­li­che Kran­ken­pfle­ge

Als Leistung der Krankenversicherung erfordert die häusliche Krankenpflege einige Voraussetzungen.

Versicherte erhalten in ihrem Haushalt und an anderen Orten neben der ärztlichen Behandlung für bis zu 4 Wochen Grund- und Behandlungspflege sowie hauswirtschaftliche Versorgung. Vorausgesetzt, Krankenhaus ist geboten, aber nicht möglich, oder die häusliche Krankenpflege vermeidet oder verkürzt die Krankenhausbehandlung.

Wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit, insbesondere nach einem Krankenhausaufenthalt, einer ambulanten Operation oder einer ambulanten Krankenhausbehandlung, erhalten Versicherte die erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung. Vorausgesetzt, sie sind nicht mit Pflegegrad 2 bis 5 pflegebedürftig.

Pflegerin macht mit einer Frau Übungen.

Versicherte erhalten in ihrem Haushalt und anderen Orten Behandlungspflege, wenn diese zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung erforderlich ist.

Patient schaut mit einer Frau auf ein Tablet

Der Anspruch auf häusliche Krankenpflege besteht nur, soweit eine im Haushalt lebende Person den Kranken in dem erforderlichen Umfang nicht pflegen und versorgen kann.

Mann mit Gipsbein und eine Frau schauen auf ein Tablet

Für die Häusliche Krankenpflege leisten Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, Zuzahlung in Höhe von 10 % der Kosten, begrenzt auf die ersten 28 Kalendertage je Kalenderjahr sowie 10 Euro je Verordnung.

Häus­li­che Kran­ken­pfle­ge: Ab­rech­nungs­stel­len

Nord­rhein-West­fa­len

Für rechnungslegende Betriebssitze Ihres Unternehmens in Nordrhein-Westfalen ist zuständig die


KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Nord (Hamburg)

Abrechnungsbüro

Millerntorplatz 1

20359 Hamburg

Telefon: 040 30388-0

Fax: 040 30388-1850

E-Mail: hamburg@kbs.de

Bay­ern, Rhein­land-Pfalz, Ba­den-Würt­tem­berg, Saar­land, Hes­sen, Thü­rin­gen

Für rechnungslegende Betriebssitze Ihres Unternehmens in Bayern, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Thüringen ist zuständig die


KNAPPSCHAFT

Standort Weilburg

Abrechnungsbüro

Wilhelmstr. 11

35781 Weilburg

Telefon: 06471 912-0

Fax: 0234/97838-90114

E-Mail: weilburg@kbs.de

Üb­ri­ge Bun­des­län­der (Ber­lin, Bre­men, Bran­den­burg, Ham­burg und wei­te­re)

Für rechnungslegende Betriebssitze Ihres Unternehmens in Berlin, Bremen, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt ist zuständig die


KNAPPSCHAFT

Standort Hannover

Abrechnungsbüro

Siemensstraße 7

30173 Hannover

Telefon: 0511 8079-0

Fax: 0511 8079-129

E-Mail: hannover@kbs.de

In­for­ma­tio­nen zum elek­tro­ni­schen Da­ten­trä­ge­raus­tausch nach § 302 SGB V

Weitere wichtige und aktuelle Informationen zum Abrechnungsverfahren, zum elektronischen Datenträgeraustausch (DTA) nach § 302 SGB V sowie zur geänderten Daten-Annahmestelle erhalten Sie hier.

Fach­zen­tren für häus­li­che Kran­ken­pfle­ge

Unsere Fachzentren bearbeiten die Leistungen der häuslichen Krankenpflege. Die regionale Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnsitz des Versicherten.

Alle Fachzentren haben die postalische Adresse

KNAPPSCHAFT

Fachzentren Pflege

45095 Essen

Zu­stän­dig­keit der Fach­zen­tren für häus­li­che Kran­ken­pfle­ge

Bezirk/RDZuständige FachzentrenZuständig für
Westfalen Lippe

Gelsenkirchen

Husemannstr. 32-34, 45879 Gelsenkirchen

Tel.: 0209/38621600

Fax: 0234/97838-90032

E-Mail: pv-service-ge@knappschaft.de


Fachzentrum Pflege Gelsenkirchen-Mitte

Fachzentrum für Pflege Westfalen Lippe

Fachzentrum für Pflege München

Fachzentrum für Pflege Bochum

Fachzentrum für Pflege Berlin

Cottbus

Cottbus

August-Bebel-Str. 85, 03046 Cottbus

Tel.: 0355/4837150

Fax: 0234/97838-90038

E-Mail: pv-service-Cottbus@knappschaft.de

Fachzentrum Pflege Cottbus

Fachzentrum für Pflege Chemnitz

Fachzentrum für Pflege Frankfurt

Nord

Hannover

Siemensstr. 7, 30173 Hannover

Tel.: 0511/98267380

Fax: 0234/97838-90042

E-Mail: pv-service-Hannover@knappschaft.de

Fachzentrum für Pflege Hannover

Fachzentrum für Pflege Hamburg

Fachzentrum für Pflege in Saarbrücken

Nordrhein

Bergheim

Knappschaftsallee 1, 50126 Bergheim

Tel.: 02271/98602-910

Fax: 0234/97838-90031

E-Mail: pv-service-Bergheim@knappschaft.de

Fachzentrum für Pflege Bergheim

Fachzentrum für Pflege in Moers

Dezernat V.1.8

Knappschaftstr.1, 44799 Bochum

Tel.: 0234/304-0

Fax: 0234-97838-900500 

E-Mail: kv-personaldst@knappschaft.de

Personalfälle

Ver­trags­diens­stel­len für die Pfle­ge­ver­si­che­rung

Diese Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht der aktuellen Ansprechpartner für vertragliche Angelegenheiten im Rahmen der ambulanten Pflegeversicherung.

Ihr regionaler Ansprechpartner der Knappschaft richtet sich in der Regel nach dem Bundesland, in dem der Betriebssitz Ihres Unternehmens liegt. Ist Ihr Unternehmen in mehreren Bundesländern tätig? In diesem Fall bitten wir Sie, sich unabhängig vom Betriebssitz Ihres Unternehmens an das Dezernat VIII.4.2 in Bochum zu wenden.

VertragsdienststellenAnschrift und KontaktZuständigkeit

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Berlin

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheit

Wilhelmstr. 138-139, 10963 Berlin

Tel.: 030/613760-0

Fax: 030/613760-699

E-Mail: Berlin@knappschaft.de

Berlin

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion München

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheit

Putzbrunnenstr. 73, 81739 München

Tel.: 089/38175-0

Fax: 089/38175-104

E-Mail: vertrag.münchen@knappschaft.de

Bayern

Baden-Württemberg

KNAPPSCHAFT

Dezernat VIII.4.2

Knappschaftstr. 1, 44799 Bochum

Tel.: 0234/304-0

Fax: 0234/304-9783880035

E-Mail: vertrag-pflege-NRW@kbs.de

Nordrhein-Westfalen

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Chemnitz

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheit

Jagdschänkenstr. 50, 09117 Chemnitz

Tel.: 0371/801-0

Fax: 0371/801-4418

E-Mail: Chemnitz@knappschaft.de

Sachsen

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Cottbus

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheiten

August-Bebel-Str. 85, 03046 Cottbus

Tel.: 0355/357-0

Fax: 0355/357-17240

E-Mail: Cottbus@knappschaft.de

Sachsen-Anhalt

Brandenburg

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Frankfurt

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheiten

Galvanistr. 31, 60486 Frankfurt (Main)

Tel.: 069/7460-0

Fax: 0234/97838-90057

E-Mail: vertrag.frankfurt@knappschaft.de

Hessen

Thüringen

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Hamburg

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheit

Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg

Tel.: 040/30388-0

Fax: 040/30388-1850

E-Mail: Hamburg@knappschaft.de

Schleswig-Holstein

Hamburg

Bremen

Mecklenburg-Vorpommern

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Hannover

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheit

Siemensstr. 7, 30173 Hannover

Tel.: 0511/8079-0

Fax: 0511/8079-139

E-Mail: Hannover@knappschaft.de

Niedersachsen

KNAPPSCHAFT

Regionaldirektion Saarbrücken

Referat KV/PV

Vertragsangelegenheit

St. Johanner Str. 46/48, 66111 Saarbrücken

Tel.: 0681/4002-0

Fax: 0681/4002-1098

E-Mail: saarbrücken@kbs.de

Saarland

Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Pflegeeinrichtungen und -dienste