Neue Auf­ga­ben und Ar­beitsplät­ze für die KBS in Cott­bus

Dr. Rolf Schmachtenberg (rechts im Bild), Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium (BMAS), besuchte am 31. August die Knappschaft-Bahn-See (KBS) in Cottbus.
Gemeinsam mit Andreas Gülker (links im Bild), Mitglied der Geschäftsführung der KBS, unterzeichnete er eine Verwaltungsvereinbarung, die absichert, dass die KBS am Standort Cottbus administrative Aufgaben des Europäischen Sozialfonds (ESF) für die nächste Förderperiode 2021 bis 2027 übernimmt. In der nächsten Förderperiode überträgt das BMAS der KBS neben der Funktion der zwischengeschalteten Verwaltungs- und Bescheinigungsstelle für die BMAS-ESF-Programme auch die Funktion der Prüfstelle für das gesamte ESF-Plus-Bundes-Operationelle Programm. Damit verbunden ist die Schaffung von bis zu 140 neuen Arbeitsplätzen in Cottbus.


Zurück zur "Regionaldirektion Cottbus"