FensterSchliessen
Gemeinsam sind wir stark
ahacl

Alle Fragen und Antworten rund um das Thema Coronavirus und Ihre Krankenversicherung finden Sie hier

www.knappschaft.de/corona

Bun­des­pro­gramm „Aus­bil­dungs­plät­ze si­chern“

För­de­rung von Auf­trags- und Ver­bund­aus­bil­dung

Ein Ausbilder und eine junge Auszubildende auf einer Baustelle.

Junge Menschen in der Ausbildung können von COVID-19-bedingten Ausbildungsunterbrechungen in ihrem Ausbildungsbetrieb betroffen sein. Auftrags- und Verbundausbildung wird daher durch eine Prämie gefördert .

Die Verbund- oder Auftragsausbildung kann in anderen KMU (kleine und mittlere Unternehmen), in Überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) oder durch andere etablierte Ausbildungsdienstleister durchgeführt werden, wobei die betriebliche Ausbildung Vorrang hat.

Die Prämie für den Interimsausbilder beträgt einmalig 4000 EUR für jede oder jeden auf Zeit übernommene Auszubildende bzw. übernommenen Auszubildenden.

Begriffsdefinition:

KMU: Unternehmen mit bis zu 249 (Vollzeit-)Beschäftigten. Stichtag ist der 29.02.2020.

Auftragsausbildung: Durchführung einzelner Teile oder Abschnitte der Berufsausbildung außerhalb des eigentlichen Ausbildungsbetriebes.

Verbundausbildung: Zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen der Ausbildenden wirken mehrere natürliche und/oder juristische Personen in einem Ausbildungsverbund zusammen. Die Verantwortlichkeit für die einzelnen Ausbildungsabschnitte sowie für die Ausbildungszeit insgesamt  ist sichergestellt.

Kon­takt

Anschrift: Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See in 45115 Essen

E-Mailadresse: ausbildungsplaetze-sichern@kbs.de

Telefonnummer für Rückfragen: 0800-7245895

Sie erreichen uns von Montag - Freitag in der Zeit von 8.00 - 14.00 Uhr.

Logo BMBF