Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Die knappschaftliche Rentenversicherung

Die knappschaftliche Rentenversicherung

Bei Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung ist die Zuständigkeit des Rentenversicherungsträgers zu überprüfen. Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist für Beschäftigte zuständig, die

  • in einem knappschaftlichen Betrieb beschäftigt sind,
  • ausschließlich oder überwiegend knappschaftliche Arbeiten verrichten,
    oder
  • bei Arbeitnehmerorganisationen oder Arbeitgeberorganisationen, die berufsständische Interessen des Bergbaus wahrnehmen, oder bei den Bergämtern, Oberbergämtern oder bergmännischen Prüfstellen, Forschungsstellen oder Rettungsstellen beschäftigt sind und für sie vor Aufnahme dieser Beschäftigung für fünf Jahre Beiträge zur knappschaftlichen Rentenversicherung gezahlt worden sind

Für Arbeitnehmer, die der knappschaftlichen Rentenversicherungspflicht unterliegen, sind bei der Berechnung der Beiträge folgende Rechengrößen zu beachten:

2019 (voraussichtliche Werte)

Knappschaftliche Rentenversicherung
Beitragssatz24,70 %
- Arbeitgeber15,40 %
- Arbeitnehmer  9,30 %


Knappschaftliche Rentenversicherung
Beitragsbemessungsgrenze West Ost
- jährlich98.400,00 Euro91.200,00 Euro
- monatlich8.200,00 Euro7.600,00 Euro
- kalendertäglich273,33 Euro253,33 Euro


2018

Knappschaftliche Rentenversicherung
Beitragssatz24,70 %
- Arbeitgeber15,40 %
- Arbeitnehmer  9,30 %


Knappschaftliche Rentenversicherung
Beitragsbemessungsgrenze West Ost
- jährlich96.000,00 Euro85.800,00 Euro
- monatlich8.000,00 Euro7.150,00 Euro
- kalendertäglich266,67 Euro238,33 Euro



Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See