Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Seite 1 von 2

Knappschaftliche Arbeiten

Arbeitnehmer nicht-knappschaftlicher Betriebe unterliegen der knappschaftlichen Rentenversicherungspflicht, wenn sie ausschließlich oder überwiegend knappschaftliche Arbeiten verrichten.

Auszug aus § 134 SGB VI

(4) Knappschaftliche Arbeiten sind nachstehende Arbeiten, wenn sie räumlich und betrieblich mit einem Bergwerksbetrieb zusammenhängen, aber von einem anderen Unternehmer ausgeführt werden:

  1. alle Arbeiten unter Tage mit Ausnahme von vorübergehenden Montagearbeiten,
  2. Abraumarbeiten zum Aufschließen der Lagerstätte,
  3. die Gewinnung oder das Verladen von Versatzmaterial innerhalb des Zechengeländes im Betrieb befindlicher Werke mit Ausnahme der Arbeiten an Baggern,
  4. das Umarbeiten (Aufbereiten) von Bergehalden (Erzgruben) innerhalb des Zechengeländes im Betrieb befindlicher Werke,
  5. laufende Unterhaltungsarbeiten an Grubenbahnen sowie an Grubenanschlussbahnen innerhalb des Zechengeländes,
  6. das Rangieren der Wagen auf den Grubenanlagen,
  7. Arbeiten in den zur Zeche gehörenden Reparaturwerkstätten,
  8. Arbeiten auf den Zechenholzplätzen, die nur dem Betrieb von Zechen dienen, soweit das Holz in das Eigentum der Zeche übergegangen ist,
  9. Arbeiten in den Lampenstuben,
  10. das Stapeln des Geförderten, das Verladen von gestürzten Produkten, das Aufhalden und das Abhalden von Produkten, von Bergen und von sonstigen Abfällen innerhalb des Zechengeländes,
  11. Sanierungsarbeiten wie beispielsweise Aufräumungsarbeiten und Ebnungsarbeiten, sowie das Laden von Schutt und dergleichen, wenn diese Arbeiten regelmäßig innerhalb des Zechengeländes ausgeführt werden.

(5) Knappschaftliche Arbeiten stehen für die knappschaftliche Versicherung einem knappschaftlichen Betrieb gleich.

(6) Montagearbeiten unter Tage sind knappschaftliche Arbeiten im Sinne von Absatz 4 Nr. 1, wenn sie die Dauer von drei Monaten überschreiten.


§ 134 Absatz 4 SGB VI zählt in einem vollständigen Katalog auf, welche Unternehmerarbeiten als knappschaftliche Arbeiten anzusehen sind. Nur die hier aufgeführten Arbeiten können zu einer knappschaftlichen Versicherungspflicht führen.


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See