Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Ich werde meine seemännische Beschäftigung erst mit Beginn meiner Regelaltersrente (65. – 67. Lebensjahr) aufgeben. Kann ich dann noch Leistungen bekommen?

Ja! Die Seemannskasse bietet aufgrund der Satzungsreform rückwirkend ab 1. Januar 2008 eine weitere Leistung an. Während Ansprüche auf das Überbrückungsgeld und die als Überbrückungsgelder gezahlten Zusatzleistungen spätestens mit Erreichen der Regelaltersgrenze entfallen, wird die neue Leistung frühestens ab Erreichen dieses Lebensalters (65. – 67. Lebensjahr) gewährt. Sie kann zwei Jahre bezogen werden. In der Höhe ist sie begrenzt auf die Hälfte einer ab Erreichen der Regelaltergrenze errechneten Rente. Zudem wird sie um alle von der Seemannskasse bereits zuvor gezahlte Leistungen gekürzt. Es ist daher möglich, dass ein Anspruch auf diese Leistung zwar besteht, sich infolge des vorherigen Bezuges von Überbrückungsgeld / Einmalzahlungen letztlich jedoch kein Zahlbetrag ergibt. Auch in diesem Fall ist eine Erstattung der Beiträge zur Seemannskasse nicht möglich.


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See