Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Ich beziehe Überbrückungsgeld und habe das Angebot, als Urlaubsvertretung vorübergehend wieder zur See zu fahren. Geht das?

Ja. Obwohl eine der Voraussetzungen für die Gewährung des Überbrückungsgeldes das Ausscheiden aus der Seefahrt ist, ist eine erneute seemännische Beschäftigung zulässig. Überbrückungsgeld wird für diese Zeit aber nicht gezahlt. Nach dem Ende dieser Fahrtzeit kann das Überbrückungsgeld grundsätzlich wieder gezahlt werden, wenn die weiteren Voraussetzungen (noch) vorliegen. Lassen Sie sich rechtzeitig von uns beraten.


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See