Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Wie lange dauert es, bis ein Antrag bearbeitet ist?

Anträge auf Überbrückungsgeld werden so schnell wie möglich bearbeitet. Bevor ein Bescheid erteilt werden kann, muss geprüft werden, ob die Voraussetzungen für die beantragte Leistung erfüllt sind. Wie lange die Bearbeitung dauert, ist vor allem davon abhängig, ob zusätzliche Ermittlungen erforderlich sind. Um alle erforderlichen Fragen rasch zu klären, haben wir Antragsformulare entwickelt.

Unser Tipp: Füllen Sie die Anträge nicht alleine aus. Unsere Mitarbeiter in einer der Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) sind Ihnen gerne behilflich. Wer Überbrückungsgeld aus der Seemannskasse beziehen möchte, kann sich dort außerdem rechtzeitig vor dem Ausscheiden aus der seemännischen Beschäftigung nach den Voraussetzungen erkundigen und offene Fragen klären.
Damit es im Leistungsfall nicht zu Verzögerungen kommt, ist es sinnvoll, rechtzeitig an der Klärung des Versicherungskontos mitzuwirken.

Wichtig: Der Antrag auf Überbrückungsgeld sollte vor dem Ausscheiden aus der seemännischen Beschäftigung bzw. dem Wegfall des Arbeitslosengeldes gestellt werden, da die Leistung frühestens ab dem Tage der Antragstellung gewährt wird.


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See