Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Voraussetzungen

Überbrückungsgeld wegen Vollendung des 56. Lebensjahres wird geleistet, wenn die unten genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Sie sollten:
das 56. Lebensjahr vollendet haben,mehr Infos >>
aus der deutschen oder ausländischen Seefahrt ausgeschieden sein,mehr Infos >>
keinen Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung oder Vollrente wegen Alters haben,mehr Infos >>
keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben,mehr Infos >>
kein Überbrückungsgeld auf Zeit bezogen haben,mehr Infos >>
die Wartezeit erfüllt haben,mehr Infos >>
die besonderen versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllenmehr Infos >>


Antragstellung
Das Überbrückungsgeld und die ergänzenden Leistungen werden nur auf Antrag gewährt. Wir empfehlen, den Antrag möglichst rechtzeitig vor dem Ausscheiden aus der Seefahrt bzw. dem Beginn der Rente zu stellen, da der Beginn der Leistung auch vom Zeitpunkt der Antragsstellung abhängt. Grundsätzlich kann der Antrag formlos gestellt werden. Der formularmäßige Antrag ist nachzureichen.

Beginn der Leistungen aus der Seemannskasse

Die Seemannskasse zahlt das Überbrückungsgeld und die ergänzenden Leistungen grundsätzlich nach Ablauf des Tages, an dem die Voraussetzungen erfüllt sind, frühestens jedoch ab dem Tage der Antragstellung.

Bestand in dem Monat des Erreichens der Regelaltersgrenze ein Anspruch auf das Überbrückungsgeld oder eine als Überbrückungsgeld gezahlte ergänzende Leistung, beginnt die Leistung nach Erreichen der Regelaltersgrenze erst mit Ablauf des betreffenden Monats. Bei verspäteter Antragstellung beginnt sie mit dem Antragstag.

Zurück >>>


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See