Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Abrechnung per Datenträgeraustausch / Abrechnungsstellen / Vertragsdienststellen

Abrechnung per Datenträgeraustausch

Ein papierloser Datenaustausch für die Abrechnung von Leistungen ist wirtschaftlich und beschleunigt die Abwicklung der Zahlungsvorgänge und die Kommunikation.

Es ist daher gesetzlich festgelegt (§ 302 Abs. 1 SGB V), dass Leistungen mit den Krankenkassen elektronisch oder auf maschinell verwertbaren Datenträgern abzurechnen sind. Werden die Abrechnungen nicht im Wege elektronischer Datenübertragung oder maschinell verwertbarer Datenträger übermittelt, sind die Krankenkassen nach § 303 Abs. 3 SGB V verpflichtet, die durch die Nacherfassung entstehenden Kosten durch eine pauschale Kürzung in Höhe von bis zu fünf Prozent des Rechnungsbetrages in Rechnung zu stellen.

Für die Teilnahme am Abrechnungsverfahren ist eine Anmeldung zum Datenaustausch erforderlich. Anmeldeformulare und weitergehende Informationen über das Verfahren erhalten Sie hier.

Abrechnungsstellen

Sofern Ihr Betriebssitz in Nordrhein-Westfalen liegt, richten Sie bitte Ihre Abrechnungsunterlagen an die

Geschäftsstelle Weilburg
KV-Abrechnung
35779 Weilburg

Für alle anderen Bundesländer ist die

Knappschaft
Regionaldirektion Saarbrücken
KV-Abrechnung
66104 Saarbrücken

zuständig.

Vertragsdienststellen

Die für Sie zuständige Vertragsdienststelle der Knappschaft können sie hier ermitteln:

Datei ist nicht barrierefrei  Zuständigkeiten und Adressen (PDF/30 KB)


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See