Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema des elektronischen Datenaustausches.

Fragen zu Zuständigkeiten tragen die Kennzeichnung (Z) und Fragen zur Rechnungsbearbeitung die Kennzeichnung (R)

(Z) Welcher Ansprechpartner ist für mein Anliegen zuständig?

Den zuständigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen können Sie der Seite Zuständigkeiten entnehmen. Gerne stehen wir Ihnen zu Rückfragen unter der Rufnummer 0800 0200 505 zur Verfügung.

(Z) Wer ist für die Genehmigung von Kostenvoranschlägen zuständig?

Den zuständigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen können Sie dem Formular Dienststellensuche entnehmen. Gerne stehen wir Ihnen zu Rückfragen unter der Rufnummer 0800 0200 505 zur Verfügung.

(Z) Ich würde mich gerne für den elektronischen Datenaustausch mit der KNAPPSCHAFT anmelden. Woher bekomme ich ein Anmeldeformular oder weiteres Informationsmaterial?

Die KNAPPSCHAFT hat ein Anmeldeformular auf diesen Seiten unter Anmeldung zum elektronischen Abrechnungsverfahren bereitgestellt. Informationen zum Datenaustausch können Sie auf den Seiten Allgemeines nachlesen.

(Z) Wir besitzen mehrere Zweigstellen mit jeweils eigenen IK’s. Muss ich alle IK’s bei der Anmeldung angeben?

Ja. Bei der Anmeldung ist es sehr wichtig, dass Sie uns die Institutionskenn-zeichen sämtlicher Zweigstellen von Ihnen mitteilen.

(Z) Wohin schicke ich meine rechnungsbegründenden Unterlagen?

Die rechnungsbegründenden Unterlagen senden Sie bitte an die für Ihre Abrechnung zuständige Abrechnungsstelle. Wenn Sie bereits in Papierform mit der KNAPPSCHAFT abgerechnet haben, ändert sich für Sie nichts. Die Abrechnungsstelle, die Ihre Papierrechnung bearbeitet hat, ist auch für die elektronische Abrechnung zuständig.

(Z) Wie lautet die Adresse für elektronische Datenlieferungen?

Die Adresse von unserem mit der Datenannahme beauftragten Dienstleister finden Sie hier.

(Z) Ich wurde über einen Fehler in meiner elektronischen Abrechnungsdatei informiert. Wie verhalte ich mich nun?

Sie sollten den Fehler in Ihrer Abrechnung korrigieren und die Datei unter der gleichen Rechnungsnummer erneut an unsere Datenannahmestelle übersenden. Sollte eine Anpassung Ihrer Abrechnungssoftware notwendig sein, so wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Softwarehersteller.

(Z) Wir sind umgezogen oder unsere Kontaktdaten oder auch unsere Bankverbindung hat sich geändert. Muss ich diese Änderungen der KNAPPSCHAFT mitteilen?

Ja. Bitte teilen Sie uns unbedingt Änderungen Ihrer Anschrift, der Kontaktdaten oder auch Ihrer Bankverbindung mit. Zu Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein Änderungsformular von der KNAPPSCHAFT, mit dem Sie uns Änderungen Ihrer Kontaktdaten einfach angeben können. Bitte teilen Sie Änderungen auch unverzüglich der SVI in Sankt Augustin mit. Unter folgender Adresse können Sie die SVI kontaktieren:

Sammel- & Verteilstelle IK (SVI)
Der Arbeitsgemeinschaft
Institutionskennzeichen
Alte Heerstr. 111, 53757 St. Augustin

Telefon: 02241 2311800
Telefax: 02241 2311334

(R) Führt die KNAPPSCHAFT ein Testverfahren mit den Leistungserbringern durch?

Ja. Die KNAPPSCHAFT führt mit jedem Leistungserbringer ein Testverfahren durch. Dies bedeutet, dass wir die ersten Datenlieferungen von Ihnen als Testdateien ansehen, die noch keine Zahlungen in unseren Abrechnungsstellen auslösen. Während dieses Testverfahrens werden Ihre Rechnungen weiterhin in Papierform manuell bezahlt, aber es wird keine Kürzung nach § 303 Abs. 3 SGB V vorgenommen. Wenn Ihre Datenlieferungen überwiegend fehlerfrei durch unsere Abrechnungsprogramme getestet wurden, werden Sie zum Echtabrechnungsverfahren zugelassen. Dies teilen wir Ihnen schriftlich mit. Bis zur Zulassung zum Echtverfahren bitten wir Sie die Übermittlung von Papierabrechnungen nicht einzustellen.

(R) Warum muss ich, nachdem ich mich für den Datenaustausch angemeldet habe, weiterhin Papierrechnungen mit einreichen?

Nach der Anmeldung für den Datenaustausch mit der KNAPPSCHAFT führen wir ein sogenanntes Testverfahren durch. Das heißt, wir testen Ihre ersten Datenlieferungen auf Fehler. Während dieses Testverfahrens zahlt die KNAPPSCHAFT Ihre Rechnungen noch aufgrund der Papierrechnung, da unseren Kollegen in den Abrechnungsstellen die elektronische Abrechnung noch nicht zur Verfügung gestellt wird.

(R) Was versteht die KNAPPSCHAFT unter „Vollständigkeit der Rechnung“?

Eine Rechnung kann nur bearbeitet und bezahlt werden, wenn diese „vollständig“ bei der zuständigen Abrechnungsstelle vorliegt. Das heißt, die elektronischen Abrechnungsdaten müssen fehlerfrei verarbeitet worden sein und die rechnungsbegründenden Unterlagen liegen der Abrechnungsstelle vor.

(R) Meine Rechnung wurde gekürzt. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zur Kürzung habe?

Ihre zuständige Abrechnungsstelle beantwortet Ihnen gerne Fragen zu etwaigen Kürzungen Ihrer Rechnung. Die für Sie zuständige Abrechnungsstelle können Sie der Tabelle unter Zuständigkeiten entnehmen.

(R) Nimmt die KNAPPSCHAFT Kürzungen nach § 303 Abs. 3 SGB V vor? Und wenn ja, um wie viel Prozent kürzt die KNAPPSCHAFT?

Die KNAPPSCHAFT macht Gebrauch vom § 303 Abs. 3 SGB V und nimmt Kürzungen wie folgt vor, falls Ihre Rechnung nicht in elektronischer Form eingeht und unsere Abrechnungsstellen Ihre Rechnung manuell erfassen und bearbeiten müssen:

LeistungsbereichKürzung in Prozent vom Rechnungsbetrag
Heilmittelbis zu 5
Hilfsmittel5
Häusliche Krankenpflege5
Fahrkosten5

KNAPPSCHAFT - für meine Gesundheit!


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See