Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Studiengang - Verwaltungsinformatik

Allgemeines

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See bietet seit August 2012 den Diplom-Studiengang Verwaltungsinformatik an.

Die Durchführung des Studiengangs obliegt dem Zentralbereich der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung am Standort Brühl. Während des Studiums befinden sich unsere Studierenden als Inspektoranwärter/innen im Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Für das Studium ergeben sich folgende Eckdaten auf einen Blick

Regelstudienzeit: 36 Monate (24 Monate Theorie und 12 Monate Praxis)

Studienform: Vollzeitstudium mit fachtheoretischen und fachpraktischen Studienzeiten

Studienstandorte:
Grundstudium in Brühl
Hauptstudium in Münster
Praktika in Bochum

Studiengebühr: keine

Abschluss: Diplom-Verwaltungswirt/in - Schwerpunkt: Verwaltungsinformatik

Ziele, Strukturen und Inhalte des Studiengangs im Überblick

Das Studium ist darauf ausgerichtet, Sie als Informatiker/in für die öffentliche Verwaltung auszubilden, der/die nach Abschluss auf eine Kombination von fundiertem IT-Wissen und grundlegender Verwaltungskompetenz zurückgreifen kann.

Das Studium ist in theoretische (24 Monate) und praktische (12 Monate) Studienzeiten aufgeteilt. Die Lehrveranstaltungen werden in Module zusammengefasst. Hierdurch werden Sie zielgerichtet auf ihre zukünftige berufliche Tätigkeit in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen vorbereitet.

Den Studienverlauf von Theorie und Praxis können Sie dem hinterlegten Zeitstrahl entnehmen.
Datei ist nicht barrierefrei  Übersicht des Studienverlaufs am Beispiel Studienbeginn 1. August (doc/30 KB)

Das Studium beginnt am 01. August. Dem Studienbeginn ist eine zweitägige Einführungsveranstaltung in der Hauptverwaltung der Knappschaft-Bahn-See in Bochum vorangestellt.

Nähere Informationen zum Studiengang Verwaltungsinformatik finden Sie auch unter

www.vit-bund.de


Inhalte des Studiengangs

Das gesamte Studium gliedert sich in neun Modulgruppen mit insgesamt 25 Modulen. Davon entfallen 22 Module auf den fachtheoretischen Teil und 3 Module auf den berufspraktischen Teil des Studiums.

Die genauen Studieninhalte können Sie dem Modulhandbuch entnehmen.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die theoretischen und berufspraktischen Inhalte.

Theoretischer Teil

Die 22 Module des fachtheoretischen Teils des Studiums verteilen sich auf 3 Säulen:

1. Säule: Informationstechnik (Anteil 50 %)
2. Säule: Verwaltungsmanagement (Anteil 30 %)
3. Säule: Allgemeine Verwaltungslehre (Anteil 20 %)

Im Grundstudium wird in erster Linie ein berufsübergreifendes Basiswissen für das Verwaltungshandeln vermittelt. Es umfasst insbesondere die Fächer Verwaltungslehre, Verfassungsrecht, Volkswirtschaftslehre, betriebswirtschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns und sozialwissenschaftliche Kompetenzen.

Das Grundstudium schließt mit einer Zwischenprüfung ab.

Im Hauptstudium, das sich auf drei Studienabschnitte verteilt, werden die berufsspezifischen Inhalte aus den 3 Säulen Informationstechnik, Verwaltungsmanagement und Allgemeine Verwaltungslehre vermittelt.

Beispielhaft sind nachfolgend einige Module des Hauptstudiums den 3 Säulen zugeordnet:

Informationstechnik:

  • IT-Architekturen und Rechnernetzwerke
  • Betriebssysteme
  • IT-Sicherheit
  • Software-Engineering und Projektmanagement
  • Grundlagen des eGovernment

Verwaltungsmanagement:

  • Internes und externes Rechnungswesen

Allgemeine Verwaltungslehre:

  • Aufgaben der Bundesverwaltung
  • Managementkonzepte in den Bundesverwaltungen

Berufspraktischer Teil

Im Rahmen der berufspraktischen Studienabschnitte erfolgt ein Einsatz in verschiedenen Fach- und Querschnittsbereichen und schwerpunktmäßig in den Bereichen des Rechenzentrums sowie der Anwendungsentwicklung der KBS. Dabei werden die in den theoretischen Studienabschnitten erworbenen Kenntnisse praxisnah umgesetzt und es besteht die Möglichkeit, verschiedene Arbeitseinsatzfelder näher kennen zu lernen.

Der Praxiseinsatz erfolgt entweder in der Kleingruppe oder in Einzelbetreuung und wird bedarfsbezogen durch Unterrichtsveranstaltungen ergänzt.

Studienstandorte

Das sechsmonatige Grundstudium findet am Zentralbereich der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl statt. Für diesen Studienabschnitt stellt Ihnen die KBS möblierten Wohnraum in Köln kostenlos zur Verfügung.

Das Hauptstudium (1-3) wird am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes in Münster durchgeführt.

In Münster besteht eine kostenpflichtige Unterbringungsmöglichkeit in dortigen Studentenwohnheimen.

Während der Praktika (1-3) sind Sie in Dienststellen der Knappschaft-Bahn-See im Bereich der Hauptverwaltung Bochum eingesetzt.

Prüfungen - Anwärterbezüge - Einstellungstermin

Prüfungen

Das Grundstudium schließt mit einer Zwischenprüfung ab.

Im Hauptstudium ist in jedem Modul eine Prüfung abzulegen sowie eine Diplomarbeit zu erstellen. Die Diplomarbeit besteht aus der schriftlichen Ausarbeitung, deren mündlichen Präsentation und Disputation. Bei erfolgreichem Bestehen wird der akademische Grad „Diplom-Verwaltungswirt/in – Schwerpunkt Verwaltungsinformatik“ verliehen.


Anwärterbezüge

Während des Studiums erhalten Sie als Beamter/Beamtin auf Widerruf Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 1.273,38 EUR brutto monatlich. Die Anwärterbezüge erhöhen sich gegebenenfalls um den Familienzuschlag und der vermögenswirksamen Leistung.


Einstellungstermin

Zum 01.10.2019 stellen wir 6 Studienplätze für den Studiengang Verwaltungsinformatik zur Verfügung.

Bewerbungen nehmen wir ausschließlich online entgegen.

=> Zur Onlinebewerbung

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See verfolgt aktiv das Ziel der beruflichen Förderung von Frauen und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben.

Weitere Informationen geben Ihnen unsere Ansprechpartner für Fragen zu Ihrer Bewerbung.

Ihr Profil

Sie haben ein ausgeprägtes Interesse an Informationstechnologien und sind auch für wirtschaftliche und verwaltungswissenschaftliche Themen aufgeschlossen.

Sie sind in der Lage, sowohl selbständig als auch im Team zu arbeiten.

Sie sind bereit, sich den Herausforderungen des Studiengangs engagiert und zielstrebig zu stellen.

Für das Studium an der Hochschule des Bundes benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil).

Für die Ernennung in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf müssen Sie die Voraussetzungen des § 7 Bundesbeamtengesetz erfüllen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder
  • Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union

Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See