Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Mehr Arzneimitteltherapiesicherheit durch eBI im Klinikum Vest - Dr. Kippels besuchte Pionierkrankenhaus

Datum
27.10.2017

Deutschlandweit einmalig ist der Ansatz der elektronischen Behandlungsinformation (eBI): Die KNAPPSCHAFT stellt mit eBI interessierten Kliniken unter Berücksichtigung aller Datenschutzbestimmungen Informationen zur besseren Patientenversorgung zur Verfügung. Diese Informationen zur Behandlungsgeschichte unterstützen die Kommunikation zwischen den Ärzten, aber auch zwischen Arzt und Patient.

Bereits auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit im Juni hat sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Kippels über die elektronischen Behandlungsinformation (eBI) der KNAPPSCHAFT informiert. Heute wurde ihm, der im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages sitzt, diese technische Innovation im Klinikum Vest im „Echtbetrieb“ präsentiert. Die Knappschaftsklinik in Recklinghausen war die bundesweit erste von inzwischen mehr als 30 Kliniken, die eBI einführte. Seit Mitte 2013 gibt es diese Innovation.

Durch die mit eBI verfügbare Behandlungshistorie und den integrierten Arzneitherapiesicherheits-Check wird Ärzten bei ihrer Arbeit geholfen. Der Arzt erfährt in Sekundenschnelle, welche Medikamente der Patient nimmt und wo es möglicherweise zu Unverträglichkeiten kommen kann. Zudem unterstützt eBI das Entlass-Management der Krankenhäuser, wobei in erster Linie die Informationsweitergabe und Entscheidungstransparenz optimiert werden. Ziel ist es, eine digitale Unterstützung entlang der Behandlungskette zu etablieren, um Fehlbehandlungen zu verringern und Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Ebenso fördert ein Medikamentencheck die Patientensicherheit. Dieser zeigt den Ärzten unter anderem, ob sich von unterschiedlichen Ärzten verschriebene Arzneien miteinander vertragen.

Aktuell haben sich mehr als 260.000 Versicherte für die Teilnahme an eBI entschieden. Denn: Durch das gezielte Informations-Management bietet eBI den Patientinnen/Patienten Unterstützung. Das System ermöglicht dabei auch, selbstbestimmte Entscheidungen treffen zu können.


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See