Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Knappschaft-Bahn-See zeigt jungen Menschen, was geht

Datum
15.09.2015

Sozialversicherer auf der Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet in Bochum

Knappschaft-Bahn-See zeigt jungen Menschen, was geht Knappschaft-Bahn-See zeigt jungen Menschen, was geht (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Birte Thomsen (links), Praktikantin im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit, führte das Interview mit den Schülerinnen Lea Ahrens (Mitte) und Katharina Filipic (rechts)

„Für mich ist jetzt genau die richtige Zeit, um mich zu orientieren und zu bewerben“, sagt Katharina Filipic. Gemeinsam mit ihrer Klasse besuchte die 15-Jährige die Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet im RuhrCongress Bochum.

Die Knappschaft-Bahn-See (KBS) war dort gleich zweifach vertreten. Sowohl mit einem Stand zur Ausbildung, mit entsprechenden Flyern und Beratungsmöglichkeiten, als auch einem Auftritt des „Rentenblickers“ – ein Projekt für Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse und Berufsstarter rund um das Thema Rente und Altersvorsorge. Lehrerinnen und Lehrer versorgt die Initiative Rentenblicker mit kostenlosem Unterrichtsmaterial oder schickt Referenten der Deutschen Rentenversicherung. Die Experten kommen direkt an die Schulen und beantworten Fragen und helfen so den Schülern bei der Orientierung nach der Schulzeit.

Was Katharina nach ihrem Realschulabschluss machen will, weiß die Schülerin schon genau: Eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. „Ich liebe Teamarbeit und den Kontakt mit anderen Menschen. Das kann ich dort super vereinen“, erklärt die Neuntklässlerin der Realschule Strünkede. Auch ihre Mitschülerin Lea Ahrens kann sich eine Ausbildung in diesem Bereich gut vorstellen und konnte bereits erste Erfahrungen sammeln. „Ich habe in den letzten Jahren schon mehrere Praktika gemacht. Kontaktfreudig und organisiert sollte man sein und das passt total zu mir.“

Die engagierten Mädchen sind Vielen ihrer Altersklasse schon einen bedeutenden Schritt voraus, denn die Bewerbungen für Ausbildungsplätze sind längst geschrieben und verschickt. Auch die KBS steht oben auf der Liste der Wunschunternehmen. An dem Stand der KBS wurden die Schülerinnen jetzt darüber informiert, wie das Verfahren weiter ablaufen wird. Nach der ersten Sichtung der Bewerbungsunterlagen wird zu einem Einstellungstest und im Anschluss daran zu einem Gespräch eingeladen.

Übrigens: Bewerbungen für das Einstellungsjahr 2016 sind noch bis zum 15. Oktober 2015 möglich.
Weiter Infos zur Ausbildung bei der KBS >


Diese Seite:

© Knappschaft-Bahn-See